Was ist Kinesiologie?

Die Angewandte Kinesiologie (AK) wird heute vor allem von Chiropraktoren als Diagnoseverfahren eingesetzt.Sie erkennen damit verschiedene Funktionsstörungen des Bewegungsapparates und des Organismus über Muskeltests.

Die Methode wurde in den 60er Jahren in den USA vom Chiropraktor Dr. George Goodheart zur Funktionsanalyse des Bewegungsapparates entwickelt. In der Zwischenzeit ist sie stetig weiter entwickelt worden.


Wertvolle Ergänzung der
Standarddiagnostik
Erkennen von Funktions-
störungen über Muskeltests

Ihr Wert liegt darin, dass sie durch Beobachtungen ermitteln kann, welcher klinische Zusammenhang zwischen Störungen einzelner Muskeln und den ihnen zugeordneten Organen besteht.

Die Chiropraktoren sehen die AK als eine Ergänzung der Standarddiagnostik. Nur mit einer soliden medizinischen und chiropraktischen Grundausbildung und einer aufwändigen und langen Spezialausbildung ist es möglich, präzise Tests durchzuführen, deren Resultate mit anderen standardisierten Verfahren korrekt interpretiert und koordiniert werden können.